Mythic Wonders: The Philosopher’s Stone

Das Point ’n‘ Click Adventure Game „Mythic Wonders: The Philosopher’s Stone“ ist der nächste Schatz in meiner Spielesammlung. Gerade eben habe ich es durchgespielt und kann nur sagen das es sich lohnt es zu spielen. Auch wenn die Story ein bisschen zu flach ist.

Im Spiel geht es darum den eigenen Onkel zu finden der sich in anderen Welten als der uns bekannten aufhält. Mit einem Portal geht es von Welt zu Welt. In jeder Welt muss man einige Rätsel lösen und Gegenstände finden. Schritt für Schritt kommt man der ganzen Wahrheit über diese Welten und den eigenen Onkel auf die schliche. Man stellt schnell fest das nichts so ist wie es anfangs scheint.

Im gesamten Spiel trägt man ein Artefakt mit sich das wie ein metallener Vogel aussieht. In jeder Welt findet man „Elemente“ die dem Vogel neue Fähigkeiten geben. So kann man mit ihm zum Beispiel Licht in die Dunkelheit bringen oder Pflanzen im Zeitraffer wachsen lassen.

Die Mini-Spiele und Rätsel von „Mythic Wonders: The Philosopher’s Stone“ sind sehr abwechslungsreich. Manche sind sehr schwer zu lösen. An so manchen Code hing ich mehrere Minuten. Manche Rätsel musste ich leider mit der „Überspringen“-Taste „lösen“… Neben klassischen Wimmelbildern gibt es auch interaktive bzw. atypische Wimmelbilder in denen man z. B. erst Werkzeuge finden muss mit denen man anschließend eine Truhe öffnen oder eine Frucht halbieren kann. Es gibt sogar ein Wimmelbild das Unterwasser gespielt wird. Natürlich muss man vorher einen Taucherhelm finden und ihn anlegen . Weitere Rätsel sind zum Beispiel Puzzles, Steine anordnen, Seile entwirren, Codes anhand von Formeln ermitteln, einen Weg durch ein Labyrinth finden und vieles mehr.

Die Spielgrafik ist sehr ansprechend und von guter Qualität. Insbesondere das „Äther-Reich“ – welches im Weltall ist – war exzellent gestaltet und animiert. Auch die Animation der Gegenstände die man zur Interaktion benutzt ist meistens gut gelungen. So sieht man z. B. einen Schraubenzieher der eine Schraube herausdreht oder einen Eimer der sich langsam mit Wasser von einem Brunnen füllt. Man kann sogar sehen wie sich das Wasser im Wind bewegt und sich die Umgebung darin spiegelt. Was ich ulkig und zugleich genial fand ist das man ein Hausschwein auf Trüffel-Suche schicken kann. Das Spiel unterstützt auch Wide-Screen-Bildschirme. Die Video-Sequenzen sind nicht in der selben hohen Qualität wie die Spielgrafik aber trotzdem gelungen und ansehnlich. Leider schließt sich ein Fenster in dem Interaktionen möglich sind von selbst wenn man einen Gegenstand zurück ins Inventar legt. Das ist mir schon bei anderen Spielen von Artifex Mundi aufgefallen. Außerdem bleibt nach dem Start des Spiels das Hauptmenü kurz hängen und wird schwarz. Das sind aber die einzigen Mängel die mir aufgefallen sind.

Wie üblich in Spielen dieser Art gibt es auch ein Notizbuch und eine Karte. Im Notizbuch finden sich die erledigten und offenen Aufgaben die man zu erfüllen hat. Außerdem wird zu jedem Ereignis von Bedeutung das während des Spiels auftritt ein Eintrag erstellt. Dort kann man auch Dokumente, Codes und Fotos erneut einsehen. Die Karte besteht zum einen aus einer „Welt-Ansicht“ in der alle Welten die entdeckt wurden zu sehen sind. Für jede Welt gibt es dann noch eine extra Karte auf der die bekannten Orte und die unerledigten Aufgaben zu sehen sind. Mit einem Klick auf einem Ort gelangt man sofort dort hin. So muss man sich nicht du 5 Szenen klicken. Den man muss so ziemlich jeden Ort im Spiel mehr als zwei mal besuchen!

Das Spiel enthält auch noch Bonus-Inhalte wie Bildschirm-Hintergründe, den Soundtrack zum Spiel und ein Bonus-Abenteuer. Außerdem kann man jede Wimmelbild-Szene und jedes Rätsel nochmal spielen. Eine deutsche Sprachausgabe gibt es leider nicht aber die Untertitel der Dialoge und Videos sind selbstverständlich in deutsch. Die Spieldauer des Hauptspiels beträgt 4 Stunden. Das Bonus-Abenteuer bietet nochmals 1 Stunde Unterhaltung. Ich habe das Spiel bei Steam im Angebot für nur 2,99 € erworben. Der reguläre Preis beträgt 9,99 €. Es ist den Preis auf jedenfall Wert!

Mythic Wonders: The Philosopher’s Stone im Steam-Shop für 9,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.