Chrome und sein Cache-Problem + hilfreiche Shortcuts

Wer Webseiten entwickelt und diese in Google Chrome testet wird schon festgestellt haben das Änderungen nach dem aktualisieren manchmal einfach nicht angezeigt werden. Das liegt am Cache von Chrome. Der Cache ist wie ein Zwischenspeicher in dem eine Kopie der Webseite und ihrer Dateien abgelegt ist. Normalerweise prüft ein Browser ob im Internet eine neue Version der Seite vorliegt. Falls ja wird die neue Seite in den Cache geladen. Andernfalls werden zur Anzeige der Webseite die Daten aus dem Cache der Festplatte verwendet. Leider hat Chrome immer wieder Probleme neue Daten zu erkennen und den Cache zu erneuern. Dies trifft insbesondere dann zu wenn eine Seite innerhalb weniger Sekunden oder Minuten oft aktualisiert wird. So wie es beim designen einer Webseite eben oft vorkommt. Leider gibt es keine Einstellung in Chrome die das Problem in den Griff bekommt. Aber es gibt doch eine Möglichkeit Chrome zu nötigen die neuen Daten anzuzeigen mit der Tastenkombination „Umschalt + F5“ oder „STRG + Umschalt + R“.

„Chrome und sein Cache-Problem + hilfreiche Shortcuts“ weiterlesen

Firemonkey Selection Demo

Unter den Firemonkey-Controls findet man das Steuerelement TSelection. Mit dieser Komponente ist es möglich ein beliebiges Steuerelement wie zum Beispiel einen Button während der Laufzeit zu verschieben und seine Größe zu verändern. Genau so wie wir Entwickler es von dem Delphi-Formular-Designer gewöhnt sind. Mit TSelection ist es also möglich einen Formular-Designer wie von Delphi nachzubauen. Und dafür braucht man in den meisten Fällen keine einzige Zeile Code schreiben. Ich habe ein kleines Demo-Programm geschrieben. Es demonstriert wie man alle Funktionen von TSelection ganz einfach anwenden kann. Dem Demo-Programm liegt der komplette Code bei. Aber das sind wie schon erwähnt nur ein paar simple Zeilen.

Download Source und EXE-Datei (3,26 MB)

Automatische Updates von WordPress deaktivieren

Seit Version 3.7 von WordPress werden neue Updates voll automatisch von der Blog-Software installiert. Wer das nicht möchte kann eine kleine Änderung an der WordPress-Datei „wp-config.php“ vornehmen. Grund für die Deaktivierung der automatischen Updates kann z. B. sein dass man den vollen Überblick behalten will. Oder das man vor einem Update gerne die Möglichkeit hat ein Backup der Dateien und der Datenbank anzulegen.

„Automatische Updates von WordPress deaktivieren“ weiterlesen

Wartungsmodus von WordPress aktivieren

Wenn man den kompletten WordPress-Blog längere Zeit deaktvieren und die Beiträge verbergen möchte, schaltet man am Besten den Wartungsmodus an.

Leider gibt es in WordPress keine Möglichkeit den Wartungsmodus manuell zu aktivieren. Es gibt zwar Plugins aber die einfachste Möglichkeit ohne irgendwelchen Plugin-Overhead, Werbung, etc. ist den Wartungsmodus über einen PHP-Code-Schnipsel einzuschalten.

„Wartungsmodus von WordPress aktivieren“ weiterlesen

ApplicationModeController – Programme mit Benutzeroberfläche und Konsole anzeigen

Es ist möglich ein Programm so zu gestalten das es in drei „Darstellungen“ angezeigt bzw. verwendet werden kann. Benutzeroberfläche, Konsole oder beides. Dafür hab ich die Klasse TApplicationModeController geschrieben.

Download UnitDownload Demo-ProgrammDownload Code vom Demo-Programm

Die Anwendung ist ganz einfach. Einfach die Unit einem Delphi-Projekt hinzufügen und dann die DPR-Datei wie folgt abändern:

„ApplicationModeController – Programme mit Benutzeroberfläche und Konsole anzeigen“ weiterlesen

FindIcons.com – Kostenlose Symbole für die Web- & Software Entwicklung

Wer moderne Apps oder Webseiten entwickeln möchte braucht auch sogenannte Icons. Das sind Symbole (z. B. wie die auf dem Desktop). Kostenpflichtige Icons gibt es genug. Aber es gibt auch qualitativ hochwertige Symbole vollkommen kostenfrei.

https://findicons.com/

Ein paar Beispiele:

Windows-Dienste steuern mit Delphi

In meiner Software UpdateRepair war es nötig bestimmte Windows-Dienste zu steuern. Das heißt Dienst starten, beenden und konfigurieren. Zu diesem Zweck habe ich mir eine Klasse geschrieben.

Download Klasse – Unit –   Download Demo AppDownload Demo Code

Die Anwendung ist denkbar einfach:

  // Via statische Methoden
  TCsWindowsService.Start('Dienst name');
  TCsWindowsService.Stop('Dienst name');
  TCsWindowsService.Restart('Dienst name');  
 
oder 
 
// Via Klassen-Instanz
var
  WinService : TCsWindowsService;
begin
  WinService := TCsWindowsService.Create('Dienst Name');
  try
    WinService.Start;
    WinService.Stop;
    WinService.Restart;
  finally
    FreeAndNil(WinService);
  end;
end;

„Windows-Dienste steuern mit Delphi“ weiterlesen